Welche Kerzenform?

Kerzen-Basteln Rohlinge - welche sind wofür geeignet?
Kerzen-Basteln Rohlinge - welche Form wählen?

Ihre Gestaltungs-Idee sollten Sie natürlich auf einer passenden Kerze verwirklichen. Im Folgenden erfahren Sie, nach welchen Gesichtspunkten Sie die geeignete Kerzen-Form auswählen können.

1. Festlich: die Altarkerze

Altarkerzen gibt es in beeindruckenden Größen. Nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt. Sie eignen sich immer dann, wenn Sie eine Person, ein Paar oder auch Gott ehren wollen. Festliche Anlässe sind z.B. Taufe, Kommunion, Hochzeit, Ehrungen. Geeignete Größen liegen zwischen 30 und 45 cm

2. Freundlich: normale Kugel- oder Stumpenkerzen

Normale Kugel- oder Stumpenkerzen drücken etwas „normales“ aus. Wenn Sie eine solche Kerze verzieren, schaffen Sie ein hübsches Kleinod für die alltägliche Umgebung. Sie kreieren damit ein kleines Schmuckstück z.B. für das Wohnzimmer.

3. Für besondere Motive empfohlen: Flache Kerzen

Es gibt zahlreiche flache Formen, die eine klare Vorder- und Rückseite besitzen. Alleine schon die Form drückt etwas „besonderes“ aus. Sie eignen sich sehr gut, wenn Ihr Motiv aufwändiger gestaltet ist und etwas „bildhaftes“ besitzt.

4. Dezent: längliche Kerzen

Tafel-Kerzen oder Stab-Kerzen können auch verziert werden. Allerdings erzielen Sie damit nur eine sehr dezente Wirkung, weil diese Kerzen nur wenig Raum für Gestaltung bieten. Einem besonderen Abend-Dinner können solcherart verzierte Kerzen einen besonderen Akzent verliehen.

5. Kerzen-Sonderformen

Es gibt natürlich sehr viele Sonderformen. Denken Sie nur an Pyramiden-Kerzen oder rechteckige Kerzen. Wenn Sie solche Kerzen verzieren, denken Sie bitte daran, dass alleine die Form schon aussagt „ich bin etwas besonderes“. Ihr Motiv sollte daher speziell für diese Kerzen-Form angelegt worden sein und die Form unterstützen.

 

Besonders interessant ist es natürlich, Rohlinge selbst zu giessen. Näheres dazu erfahren Sie in der Rubrik Kerzen machen.

 

Kleine Kerzen-Gestaltungs-Lehre 3
Zurück
Nach oben